Herzlich willkommen beim "Edelweiß" in Püttlingen!
Verein
Rückblicke
Sommerfest
Kontakt
Impressum

 


 

Sommerfest des Zupforchesters gemeinsam mit Gut Klang Köllerbach

  

Familienwandertag Bad Sobernheim am 11.08.2012

   

80er Jahre Party am 30.06.2012

  

Zeltlager vom 22. - 24.06 2012

  

Premiumwanderweg Schlossberg Homburg am 17.06.2012

  

Wald- und Kinderfest an Pfingsten 2012

 
Musikalische Matinée am 13.05.2012

   

Ganztagswanderung in Cochem am 12.05.2012

 

 

 

 

   


 

Sommerfest des Zupforchesters gemeinsam mit Gut Klang Köllerbach

Einen schönen Tag erlebten die über 30 Spieler des Mandolinenvereins Gut-Klang-Köllerbach und des Zupforchesters Edelweiß Püttlingen mit Ihren Familien bei ihrem gemeinsamen Tag im Grünen. Auf dem Gelände des Wander- und Unterhaltungsvereins Edelweiß begann der Nachmittag bei strahlendem Sonnenschein mit Kaffee und Kuchen.

 

Danach wurde eine kleine Spiele-Olympiade veranstaltet die allen sichtlich Spaß gemacht hat und „Gu Kla Kö“ knapp vor „Edel Pü“ gewonnen hat. Beim abschließenden Grillen war man sich einig, dass dies bestimmt nicht die letzte Veranstaltung war, die gemeinsam durchgeführt wird.

 

(Bilder)

 

zurück

 

 

 

 

 

Familienwandertag in Bad Sobernheim am 11.08.2012

Am Samstag, dem 11. August, unternahm der Wander-und Unterhaltungsverein Edelweiß Püttlingen eine Tagestour nach Bad Sobernheim. Man traf sich morgens auf dem Parkplatz am Trimmtreff und machte sich dann gemeinsam mit dem Bus auf nach Bad Sobernheim. Als erstes Ziel wurde der Barfußwanderweg angesteuert. Diesen erreichte man dann gegen 10 Uhr. Auf dem Parkplatz wurde dann ein reichhaltiges Frühstücksbüffet aufgebaut, um sich noch vor der abenteuerlichen Wanderung über den Barfußpfad ausgiebig zu stärken.

 

Am Lehmstampfbecken begann dann der 3500 Meter lange Rundweg. Ob Groß oder Klein, Alt oder Jung, schon an der ersten Attraktion fand jeder schnell seinen Spaß. Also Hosen hochkrempeln und los ging es! Bei der Nahefurt durchquerte man die Nahe. Alle die es etwas bequemer haben wollten, überquerten die Nahe über eine kleine Brücke flussabwärts. Weiter ging es über verschiedene Arten von Wegen, über Sand, Kies, Fels Balken zum balancieren etc. Am Ende wartete dann eine Hängebrücke oder eine Fähre, um die Nahe wieder zu überqueren, um wieder zum Ausgangspunkt zu gelangen. Dort erholte man sich kurz im angrenzenden Biergarten, bevor man sich zur zweiten Etappe des Tages begab und zwar ins nahegelegene Freilichtmuseum.

 

Hier im Freilichtmuseum erwacht das alltägliche Leben der letzten 500 Jahre zu neuem Leben. Knapp 40 historische Gebäude wurden an ihren Originalstandorten in Rheinland-Pfalz abgebaut, auf dem Gelände des Freilichtmuseums wieder zusammengefügt und detailgetreu eingerichtet. Ergänzt durch Gärten, Felder, einen Weinberg, Weiden und die zugehörigen Tiere vermitteln sie dem Besucher das Gefühl, in die Geschichte einzutauchen.

 

Man wanderte durch die Geschichte und erholte sich auch hier zwischendurch im schattig gelegenen Biergarten. So ging der Tag wie im Flug zu Ende. Gegen 18 Uhr trat man dann die Heimreise an, müde von den vielen Eindrücken und Sinneserlebnissen, die man an diesem schönen Tag erleben konnte.

  

(Bilder)

  

zurück

 

 

 

 

 

80er Jahre Party im Wasserkessel am 30.06.2012

Viel Spaß und gute Laune hatten die Besucher unsere 80er Jahre Party am Samstag den 30. Juni in unserem Wasserkessel im Jungenwald. Es wurde getanzt, gelacht und viele Schwanks aus der 'guten alten Zeit' erzählt! Das gute Essen und die kalten Getränke taten ihr übriges zur hervorragenden Stimmung an diesem Abend. Der nicht dabei war, hat was verpasst! Eine tolle Veranstaltung, die wir wiederholen werden!

 

zurück

 

 

Jugendzeltlager vom 22. - 24.06.2012

Vom 22.06.- 24.06.2012 hieß es beim Edelweiß „Ich bin ein Star, holt mich hier raus!“. Dies war das diesjährige Motto der Jugendabteilung zum Zeltlager 2012. Dschungelcamp hielt was es versprach. Nach einem Kennenlernspiel konnten sich die insgesamt 29 Teilnehmer Dschungelprüfungen wie „Weg mit den Kakerlaken“ , „Der Turm der Maja“ oder „Moskitoklatschen“ und „Wer transportiert die meisten Krokodileier“ stellen. Neben dem Public Viewing beim Fußballspiel Deutschland gegen Griechenland wurden von den Teilnehmern auch die passende Fanausrüstung gebastelt (darum hat Deutschland auch gewonnen). Neben weiteren Spielen wurde über 3 Tage gebastelt. Bei Halsketten für Mädels und Namensarmbändchen für alle stand auch das Puzzlemalen auf dem Programm. Ein weiterer Höhepunkt war die Schnitzeljagd mit Ekelprüfung, die durch den Edelweißwald führte.

 

Am Samstag waren dann die Mädels in ihrem Element. Es gab eine „Wellnesstunde für Mädels“. Neben dem Herstellen von Badesalz wurde mit und für die Mädels eine Gesichtsmaske hergestellt, die natürlich direkt angewendet wurde. Nachdem die Gurken das Gesicht wieder verließen, wurde mit den traditionellen Wasserspielen die „Neubetreuer“ „eingeweiht“.

 

Für alle war es eine erfolgreiche Veranstaltung, die allen, auch den Betreuern jede Menge Spaß bereitet hat. Im nächsten Jahr gibt es wieder ein Zeltlager und die Verantwortlichen hoffen, dass auch im nächsten Jahr wieder jede Menge Gaudi herrscht.

 

 

 

 

zurück

 


 

Premiumwanderweg über den Schlossberg am 17.06.2012

Mit der Schlossberg-Tour, die im Rücken der Ruinen der Hohenburg beginnt und durch den Waldpark Schloss Karlsberg führt, verfügt Homburg über seinen ersten Premiumwanderweg. Dieser Weg führte uns zunächst zu den Schlossberghöhlen und von dort zum mystischen Stumpfen Gipfel, der unseren Vorfahren vermutlich als Opferstätte diente. An diesem landschaftlich äußerst reizvollen Weg ging es  dann u.a. auch am Karlsbergweiher vorbei, der ebenfalls ein Relikt des versunkenen Märchenschlosses auf dem Karlsberg ist, weiter zur Karlsbergquelle sowie den Überresten der ehemaligen Orangerie, den Bärenställen und dem Schwanenweiher. Es war eine ca. 13 km lange ausgewogene Wanderung durch abwechslingsreichen Wald im Spannungsfeld zwischen Natur und Kultur, vorbei an idyllischen Weihern und Mooren sowie die Fantasie beflügelnden Spuren vergangener Tage.

 

 

 

Wandergruppe auf dem Premiumweg Homburg

 

 

 

Wandergruppe auf dem Premiumweg Homburg

 

 

zurück


 

 

Wald- und Kinderfest

Bei strahlendem Sonnenschein feierten wir über die Pfingsttage an der Edelweiß-Hütte im Jungenwald unser traditionelles Wald- und Kinderfest. Den Besuchern wurde ein buntes und abwechslungsreiches Programm geboten. An drei sonnenverwöhnten Tagen wurden die Gäste mit kulinarischen Köstlichkeiten aus der Edelweiß-Küche verwöhnt. Für die musikalische Unterhaltung sorgte an Pfingstsamstag die Gruppe 'City Rock Project', die die Besucher auf eine musikalische Reise durch die 70er, 80er und 90er Jahre führte.

 

An Pfingstsonntag begeisterte die Püttlinger Nachwuchsband 'BESSERALSWIE' das anwesende Publikum. Sie verwandelte den gut besuchten Festplatz mit ihrem abwechslungsreichen Programm in eine stimmungsgeladene Waldbühne. Am Montagnachmittag spielte dann die Band 'Alpine' zum Tanz.

 

Auch den Kindern und Jugendlichen wurde an den drei Tagen auf der Spielwiese ein buntes Programm angeboten. Die Jugendabteilung des Vereins hatte alle Hände voll zu tun: es wurde gespielt, gemalt und wie immer eine reich gefüllte Tombola durchgeführt.

 

Am Pfingstmontag begeisterte dann ein Märchen- und Geschichtenerzähler die Kinder, aber auch viele Erwachsene. Die Zuhörer folgten gespannt seinen vielen Erzählungen und es wurde teilweise mucksmäuschen still auf der Spielwiese.

 

Es war ein rundherum gelungenes Familienfest!

 

(Bilder)

 

 

 

 

zurück


 

Musikalisches Matinée beim Edelweiß

Am Sonntag, den 13.05.2012, fand im Pfarrheim St. Sebastian eine musikalische Matinée des Wander- und Unterhaltungsvereins Edel-weiß statt. Den Besuchern wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten. Den Beginn machte das Jugendorchester, das unter anderem mit 'Echt' von 'Glasperlenspiel' und 'Still' von 'jupiter jones' dem Puplikum sein Können zeigte. Auch das große Zuporchester wusste mit moderner, klassischer und volkstümlicher Musik zu überzeugen. Zwischen den Darbietungen der beiden Zupforchestern konnte Herry Weiland und seine Trommlergruppe 'Djapairu' das Publikum begeistern.

 

zurück

 


 

 

Ganztagswanderung in Cochem

Am Samstag, den 12. Mai 2012 machten sich 54 Edelweißer auf den Weg an die Mosel im Cochemer Land. Während sich die Kinder und Jugendlichen mit ihren Eltern im Klottener Wild- und Freizeitpark die Zeit mit achterbahnfahren, wasserrutschen und bärenfüttern vertrieben, machten es sich die Senioren des Vereins im schönen Städtchen Cochem einen gemütlichen Tag.

 

 

Der größte Teil der Truppe machte sich jedoch auf den herrlichen Wanderweg von Kloster Martenthal durch das romantische Tal der Wilden Endert bis nach Cochem an der Mosel. 36 naturbegeisterte Wanderer begaben sich auf den 13 km langen Weg. Über den Kreuzweg von Kloster Martenthal ging es zum Wasserfall der Wilden Endert. Die faszienierenden Schieferformationen und die Naturschönheit dieses Tales ließen selbst die teilweise stark aufgeweichten Wege fast vergessen! Auf halbem Weg nach Cochem gab es dann die große Rast an der Göbels-Mühle, wo der mitgebrachte Proviant mit frisch gezapftem Weißbier vom Faß wieder für die nötige Stärkung sorgte! Aber auch die frischen Mettwürste, Schinken- und Käsebrote des Mühlenwirtes wurden gerne genommen.

 

 

Anschließend ging es dann weiter, vorbei an mehreren bewohnten oder verfallenen Mühlen nach Cochem, das man nach 5 Stunden Wanderung auch vollzählig und gesund erreichte. Zum Abschluß des Tages fuhr man zum Kloster Machern, wo man bei zünftigem Abendessen und Eis einen schönen Ausklang fand!

  

 

zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wander- u. Unterhaltungsverein Edelweiß Püttlingen e.V., Am Heidknüppel 66, 66346 Püttlingen | wuv@edelweiss-puettlingen.de